Flugblätter

Flugblätter sind spätestens seit der Französischen Revolution das elementarste Mittel jeder authentischen Opposition, unerwünschte Informationen und Gedanken durch die Linien zu schmuggeln. Man sollte, egal was man von den darin vertretenen Ansichten hält, sie schon deshalb hoch achten, weil mit ihnen, ganz im Gegensatz zur Auftragsschreiberei der Presse, unter erheblichen Opfern die wirklichen Ansichten ihrer Autoren verbreitet werden – zugegeben, ein heute eher undenkvoller, weil voltairianischer Gedanke. Der Bund gegen Anpassung verteilt Flugblätter seit seiner Gründung, manchmal auch in Peking oder Paris, vor allem aber im eigenen Land.

 Unser aktuellstes Flugblatt

  P.S. Der Prophet Mohamed soll einen ungewöhnlich langen Bart gehabt haben – aber noch einen weitaus längeren hat das pikiert-gespreizt, bisweilen auch selbstgefällig-bevormundungsstrebende Genörgel über das Beste an uns, das als einziger innerer Faktor unser Überleben und Wachsen seit ca. 40 Jahren ermöglicht hat – unseren "Stil", den "Stiiieel"!
Da heutzutage doch, wegen der "Umwelt" mal wieder, Holz bzw. Papier gespart werden soll, die belehrsamen "Stiiieel"-Nörgeleien und Belehrungsübungen ihren Verfassern aber einerseits oft viel Mühe und Schweiß der Edlen gekostet haben, andererseits aber seit Jahrzehnten sensationell gleichförmig ausfallen, erlauben wir uns, allen, die uns wieder dieselbe Mitteilung machen wollen, zur Arbeitserleichterung folgende von uns freundlicherweise anonymisierte, doch authentische Vorlagen zur Verfügung zu stellen:

Suchen Sie Ihren Lieblings"text" aus – ganz wie dieser Gourmet von einem Fink!
  Brief 1  
  Brief 2  
  Brief 3