Warum Hammer und Sichel? 

 

Logo.Hammer.Sichel.gif

Weil unser Programm die Wiederkehr des Verdrängten ist. Zu Lenins und Trotzkis Zeiten, als die Arbeiter noch intelligenter, weil ohne Glotze waren, standen Hammer und Sichel als Symbole der Einheit der produktiv Tätigen, der Arbeiter und Bauern. Mit der stalinistischen Entartung, ihrerseits Resultat der imperialistischen Einkreisung und der ererbten technischen Rückständigkeit Rußlands, dessen Bewohner durch ihren revolutionären Einsatz zur Erreichung des Menschheitszieles des "größten Glücks des größten Prozentsatzes" einen verdammt hohen Blutzoll gezahlt hatten, aber wegen des entgegengesetzten Einsatzes der deutschen Sozialdemokratie von allen ihren Nachbarn im Stich gelassen wurden und dadurch ganz ausbluteten, wurden ihre Ziele unerreichbar. Kriegszerstörung und Armut führten bei der ersten Gelegenheit zur Entartung der kommissarischen Arbeiterregierung. Dadurch ließ sich Lenins und unser Symbol zum Butzemann eines Schreckensregimes machen, vor dem jeder "rechtgläubige" Angehörige des Westblocks sein Kreuz zu schlagen hatte.

So sehr diese Entartung tatsächlich ein Schreckensregime bewirkt hatte – denn es hatte die schwierige Hauptaufgabe, jede Erinnerung an die Ziele Lenins auszulöschen, und „unglücklicherweise“ erinnerten sich Millionen Russen an diese –, so wenig war das der Grund, warum der sozialdemokratisch verkrebste Westblock und dessen weiterhin herrschende Klasse es zu einer Art Kinderschreck machten: es war in Wahrheit genau wie bei Stalin auch die Erinnerung an die freiheitlichen und rationalen Ziele, für die es gestanden hatte und die anders als durch Brechung der bisherigen, genau wie unsere gegenwärtige mit allen Wassern gewaschene Klassenmacht unerreichbar sind. Jetzt, nach dem Untergang des seit der stalinistischen Entgleisung irreversibel entarteten und vom militärisch zehnfach überlegenen Feind erstickten Ostblocks, dessen Existenz nichtsdestoweniger heimlich doch an dessen „verbotene“ Ursprünge erinnerte, braucht mit dem globalen Endsieg des US-Imperialismus bzw. der „400 Familien“ der USA der von diesen regierte Westwolf keine Kreide mehr zu fressen und kann das mit Bedacht und insgeheim ungern geöffnete "Schaufenster des Westens" wieder zuklappen. Das heißt aber für die Bewohner der entwickelten europäischen Industriestaaten: Schluß mit den Tarifverträgen, mit medizinischer Versorgung und gesicherter Rente, mit Mobilität und bezahl- wie beheizbaren Wohnungen, sprich: mit all den Errungenschaften der organisierten, aber nicht mehr existenten Arbeiterbewegung. Also: Massenverelendung, und das bemerken vielleicht die wenigen Nicht-Verhetzten unter den Nicht-Besitzenden.

Zeit, an die ursprüngliche Bedeutung dieser Symbole wieder anzuknüpfen – historisch mit Kurven, aber nicht gar so schwierig, oder?

 

Top